Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über diesen Onlineshop zwischen Wir machen Werbung Deutsche Straße 4 44339 Dortmund – im Folgenden “Anbieter” – und dem jeweiligen Käufer – im Folgenden „Kunde“ – geschlossen werden.

  • 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
  1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshop-Anbieter (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.
  2. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  • 2 Vertragsschluss
  1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button “In den Warenkorb” in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Über den Button “Zahlungspflichtig bestellen” gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Kunde kann jederzeit vor einer verbindlichen Bestellung durch Betätigung des „Zurück-Buttons“ im Browser auf die Seite gelangen, auf der seine Daten erfasst worden sind. Eingabefehler können hier berichtigt werden. Durch Schließen des Internetbrowsers kann der Bestellvorgang abgebrochen werden. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button “Allgemeine Geschäftsbedingungen” diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.
  2. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Ausnahmen bilden hierbei Zahlungsmöglichkeiten mit sofortiger Zahlweise (z.B. PayPal / PayPal Express / PayPal Plus, Amazon-Payments, Postpay, Sofortüberweisung). Haben Sie eine solche Zahlungsart mit sofortiger Zahlung gewählt, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt Ihrer Bestätigung der Zahlungsanweisung zustande. Haben Sie die Zahlungsart Vorkasse gewählt, kommt der Vertrag bereits dann zustande, wenn Sie vor der Annahmeerklärung durch uns eine Zahlungsaufforderung mit den entsprechenden Bankdaten erhalten. Mit dieser Zahlungsaufforderung nehmen wir Ihr Angebot an.
  3. Der Anbieter speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten dem Kunden per E-Mail zu. Die AGB des Anbieters können vom Kunden jederzeit auch unter https://led-bilder.com/agb/ eingesehen werden.
  • 3 Lieferung, Versand, Zahlung

Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

  • 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

  • 5 Preise und Versandkosten
  1. Die auf der Webseite des Anbieters angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten.
  2. Alle Preise, die auf der Webseite des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
  3. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen.
  4. Der Versand der Ware erfolgt per DPD, UPS, German Parcel oder GEL. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.
  • 6 Zahlungsmodalitäten
  1. Der Kunde kann die Zahlung durch folgende Methoden vornehmen: Kreditkarte, Lastschrift, Paypal oder Paypalplus.
  2. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.
  3. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.
  • 7 Sachmängelgewährleistung, Garantie
  1. Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.
  3. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.
  • 8 Haftung
  1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
  • 9 Hinweise zur Datenverarbeitung

Der Datenschutz ist uns besonders wichtig. Deshalb finden Sie unsere Datenschutzerklärung unter einem separaten Link auf unserer Homepage.

  • 10 Schlussbestimmungen
  1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Bei Bestellungen von Verbrauchern aus dem Ausland bleiben zwingende Vorschriften oder der durch Richterrecht gewährte Schutz des jeweiligen Aufenthaltslandes bestehen und finden entsprechende Anwendung.
  2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
  3. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.
  4. Die Vertragssprache ist Deutsch.

Diese AGB werden regelmäßig auf Rechtssicherheit kontrolliert.

Zahlungsmöglichkeiten

Sehr geehrter Kunde,

grundsätzlich stehen Ihnen zur Bezahlung Ihrer Bestellung die nachstehenden Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Klarna

Nutzungsbedingungen Klarna Checkout

Die folgenden Nutzungsbedingungen (“Nutzungsbedingungen”) gelten zwischen Klarna AB (“Klarna”) und dem:die  Nutzer:in von Klarna Checkout. Diese sind auch hier abrufbar:

Nutzungsbedingungen für den Checkout von Klarna

Identifikation, Anpassung und Individualisierung der Zahlungsoptionen

Klarna Checkout bietet Dir einen vereinfachten und auf Deine individuellen Bedürfnisse angepassten Bestellprozess, der den Bestellvorgang erleichtern soll. Zu Identifikationszwecken, zur Verhinderung einer unberechtigten oder missbräuchlichen Nutzung von Klarna Checkout und gegebenenfalls zur Erfüllung unserer Sorgfaltspflichten bei der Kreditvergabe ist es erforderlich, dass Klarna Deine Identität feststellt. Klarna erfasst Deinen Namen, Dein Geburtsdatum, Deine Anschrift und Deine Telefonnummer. Zur Individualisierung Deiner Zahlungsmöglichkeiten nutzt Klarna darüber hinaus Informationen, die Du Klarna bei vorangegangen Einkäufen zur Verfügung gestellt hast, sowie interne Zahlungshistorik. Klarna Checkout wird bei jeder Nutzung an Deine persönlichen Voraussetzungen angepasst, so dass Du nur die jeweils abgefragten Informationen eingeben müssen.

Klarna Checkout Nutzer

Um mit Klarna Checkout einkaufen zu können, müsst Du Klarna Checkout Nutzer:in sein. Hierdurch entstehen für Dich keine zusätzlichen Kosten. Klarna Checkout Nutzer:in wirst Du nur, wenn Du dem bei Abschluss Deines Einkaufs zustimmst. Als Teil unseres Services für Klarna Checkout Nutzer:innen wird die Anschrift, welche Du gegenüber Klarna bei vorangegangenen Einkäufen angegeben hast, nach Eingabe Deiner E-Mail-Adresse und Deiner Postleitzahl vorausgefüllt. Falls gewünscht, kannst Du statt Deiner Postleitzahl auch einen PIN-Code nutzen. In diesem Fall wird Deine Anschrift nur vorausgefüllt, wenn Du den PIN-Code eingibst. Das Vorausfüllen kannst Du jederzeit durch E-Mail an  Datenschutz@klarna.de ausschalten.

Nutzungsregeln und Missbrauch

Klarna ist Eigentümer sämtlicher Rechte an Klarna Checkout. Du darfst Klarna Checkout nur für Bestellungen und entsprechend dieser Nutzungsbedingungen nutzen. Mit der Eingabe von Daten bestätigst Du, dass diese Daten korrekt sind. Weiter bestätigst Du Deine Identität bzw., dass Du zur Nutzung der angegebenen Informationen berechtigt bist. Die Angabe von Daten, die nicht zu Dir gehören und zu deren Nutzung Du auch sonst nicht berechtigt bist, sowie jede Art der Nutzung von Klarna Checkout in einer anderen als der hier beschriebenen Art und Weise wird durch Klarna als Missbrauch gewertet. Sämtliche Informationen über einen Missbrauch oder einen vermuteten Missbrauch von Klarna Checkout werden gespeichert und für künftige Risikoeinschätzungen und zum Schutz beteiligter Parteien genutzt. Klarna kann aus berechtigtem Anlass Nutzer:innen für die weitere Verwendung von Klarna Checkout sperren. Die Befolgung dieser Nutzungsbedingungen sowie der Bedingungen für die genutzten Zahlungsarten hat auch Auswirkungen auf die Zahlungsalternativen, die Dir im Rahmen von Klarna Checkout zur Verfügung gestellt werden.

Personenbezogene Daten

Klarna verarbeitet Deine personenbezogenen Daten, um Dir mit Klarna Checkout einen vereinfachten Zahlungsprozess anbieten zu können und den Zahlungsprozess bei wiederholter Nutzung noch weiter zu vereinfachen. Klarna verarbeitet Deine personenbezogenen Daten zur Identitätsfeststellung, zur Abwicklung Deiner Zahlung, zur Vermeidung von missbräuchlicher oder unzulässiger Nutzung der angebotenen Zahlungsarten, zur Kundenanalyse, für interne Kreditbewertungen, zur Risikoanalyse, zum Risikomanagement, zur Geschäftsentwicklung und zur Erfüllung anwendbaren Rechts. Bei der Nutzung von Klarna Checkout kann Klarna die folgenden personenbezogenen Daten verarbeiten:
Kontaktinformationen – Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer etc.
Geburtsdatum
Zahlungsinformationen – Kreditkarteninformationen, Rechnungsinformationen etc.
Informationen zu Deinen wirtschaftlichen Verhältnissen – Informationen zu Deinem Einkommen, Daten über die nicht vertragsgemäße Zahlungsabwicklung (soweit verfügbar)
Informationen zum Warenkorb – Einzelheiten zu von Deinen erworbenen Waren etc.
Historische Informationen – Informationen über vorangegangene Einkäufe, Zahlungshistorie, eventuelle Ablehnungen etc. Geräteinformationen – IP Adresse, Spracheinstellungen, Browsereinstellungen etc.

Solltest Du Klarnas Dienstleistungen bereits früher genutzt haben, haben wir möglicherweise Informationen zum Zweck der Abwicklung der Geschäftsbeziehung, Dokumentation und für ähnliche Zwecke über Dich gespeichert. Diese Informationen werden, soweit verfügbar, von Klarna genutzt um Deine Identität festzustellen, um eine unberechtigte Nutzung zu verhindern und um Klarna Checkout an Dich persönlich anzupassen. Klarna kann Daten an andere Unternehmen innerhalb der Klarna Gruppe übertragen, welche diese ebenfalls zu den hier beschriebenen Zwecken nutzen können. Zu Abwicklungszwecken können Daten auch an den Einzelhändler, bei welchem Du Deinen Einkauf getätigt hast, übertragen werden. Weiterhin können Daten bei Veräußerung der Forderung an ein externes Inkassounternehmen übertragen werden.

Klarna kann in der Kommunikation mit Deinen elektronische Kommunikationsmittel nutzen (z.B. E-Mail, SMS). Klarna kann Deine Daten für Kundenbefragungen hinsichtlich der Zufriedenheit mit unserem Service (z.B. nach Kontakt mit unserem Kundendienst) und hinsichtlich der genutzten oder ähnlicheren Produkte nutzen. Dieser Verwendung Deiner Daten kannst Du jederzeit kostenfrei per E-mail an  Datenschutz@klarna.de widersprechen.
Klarna ist die Verantwortliche Stelle im Hinblick auf die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten in Klarna Checkout und unterliegt schwedischem Datenschutzrecht. Du hast das Recht, einmal jährlich kostenfrei einen Auszug über die Verarbeitung Deiner Daten zu verlangen. Zudem kannst Du fehlerhafte Daten korrigieren. Weitere Informationen über die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten durch Klarna kannst du per E-Mail an  Datenschutz@klarna.de erfragen.

Zahlung per Kreditkarte

Bezahlen Sie bequem, einfach und sicher mit Ihrer Kreditkarte. Wir akzeptieren Visa und Mastercard. Beim Bestellvorgang benötigen wir zusätzlich zu Ihrer Kreditkartengesellschaft die Kartennummer, die Gültigkeit und die Prüfziffer Ihrer Karte. Der Kaufbetrag wird dabei sofort auf unser Bankkonto überwiesen. So erhalten Sie Ihre Ware noch schneller.

Zahlung per SEPA-Lastschrift

Im Gegensatz zur Überweisung wird der Zahlungsvorgang bei der Lastschrift nicht vom Zahlungspflichtigen, sondern vom Zahlungsempfänger ausgelöst. Aufgrund des geringeren Aufwands für den Zahlungspflichtigen und der Planungssicherheit für den Verkäufer ist das Lastschriftverfahren als Zahlungsmethode sehr beliebt. Benötigt wird lediglich ein Lastschriftauftrag des Kunden an den Verkäufer, welchen der Kunde natürlich jederzeit widerrufen kann.

Zahlung per PayPal

Die Zahlungsweise PayPal ermöglicht es Ihnen in Onlineshops sicher, einfach und schnell bezahlen zu können. Der Kaufbetrag wird dabei sofort auf unser Bankkonto überwiesen. So erhalten Sie Ihre Ware noch schneller. Voraussetzung für die Zahlung mit PayPal ist ein bei PayPal kostenlos registriertes Benutzerkonto. Weitere Informationen über PayPal und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.paypal.de

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen